Diplomlehrgang Marketing Competences

Der Diplomlehrgang „Marketing Competences“ hat das Ziel, berufsbegleitend eine qualitativ anspruchsvolle Weiterbildung mit einem speziellen Fokus auf den Bereich Marketing anzubieten.

Teilnehmer bekommen im Lehrgang grundlegendes Wissen zum Thema Marketing vermittelt, welches sie befähigt, zukünftig Marketingaufgaben im Betrieb zu übernehmen oder die vermittelten Fachkenntnisse vernetzt im eigenen Unternehmen anzuwenden.

Zielgruppen

  • Personen, die zum Thema Marketing Kompetenz erwerben wollen
  • Personen, die in Zukunft Marketing-Aufgaben im Unternehmen übernehmen werden.
  • Personen, die ihr Wissen um die Themen Marketing und Verkauf erweitern wollen.
  • Betriebsgründer/Selbständige, die im Thema Marketing mehr als nur Werbung  sehen.
  • Personen, die eine zeit- und ortsunabhängige Weiterbildung über Fernlehre bevorzugen.
  • Personen, welche sich für den nächsten Karriereschritt mit einem Diplomlehrgang mit
  • Fokus Marketing weiterbilden und höher qualifizieren möchten.

Lehrinhalte

Der Diplomlehrgang „Marketing Competences“ besteht aus den Wissensmodulen:

  • Grundlagen/Dienstleistungs-Marketing (4 ECTS)
  • Neuro-Marketing (2 ECTS)
  • Investitionsgüter-Marketing (3 ECTS)
  • Handelsmarketing (3 ECTS)
  • Verkaufspsychologie (2 ECTS)
  • Strategisches Management (3 ECTS)

Die einzelnen Wissensmodule  vermitteln sowohl breites Basis-Wissen zum Thema Marketing als auch vertiefendes Know-How in den speziellen Anwendungsgebieten.

Studienausmaß

Der Diplomlehrgang „Marketing Competences“ umfasst eine Studienleistung von 17 ECTS (entspricht einem Workload von 425 Lehreinheiten).

Prüfung

Alle Wissensmodule sind mit einer ONLINE-Abschlussprüfung (Multiple-Choice-Test) verknüpft. Der Lehrgang gilt als abgeschlossen, wenn Sie alle Modulprüfungen positiv absolviert haben.

Durchgängigkeit der Bildungsleistungen

Die Competentia© Private Business School ist exklusiver Fernlehre-Partner der Donau-Universität Krems für nachstehende Universitätslehrgänge. Die im Rahmen des Diplomlehrgangs „Financial Competences“ positiv abgeschlossenen Wissensmodule sind Bestand­teile universitärer Programme und sind somit ANRECHENBAR  auf:

Über die Zulassung zum Studium und endgültige Anrechnung von Vorstudienleistungen entscheidet die Donau-Universität Krems.

Diplom / Zeugnis

Sie erhalten nach positivem Abschluss aller Online-Teilprüfun­gen

  • ein Gesamt-Zeugnis mit den Bewertungsergebnissen und ECTS-Ausweis
  • ein Abschluss-Diplom „Diplomierter Marke­ting-Manager“, ausgestellt  von Competentia© Private Business School.

Schließen Sie keine oder nicht alle Prüfungen der einzelnen Lehrver­anstaltungen ab, so erhalten Sie auf Verlangen

  • eine Teilnahmebe­stätigung am Diplomlehrgang „Marketing Competences“.

Lehrgangsbeginn

Der Einstieg in den Diplomlehrgang „Marketing Competences“ ist jederzeit möglich!

Lehrgangsort

Reines Fernstudium - keine Präsenz bei Lehrveranstaltungen erforderlich!

Lehrgangsbeitrag

Der Lehrgangsbeitrag beträgt  1.700,00  Euro.

Anmeldung

1. Das ausgefüllte Anmeldeformular mit meiner Unterschrift (Download auf der Homepage bzw. senden die StudienberaterInnen gerne die Formulare via E-Mail zu). Anmeldeformular Diplom Marketing Competences

2. Die Kopie eines Lichtbildausweises (Reisepass, Führerschein) als Identifikationsnachweis

Bitte die geforderten Unterlagen einscannen und via Email an die Lehrgangsleitung senden: info@business-school.co.at

Die Lehrgangsleitung übermittelt Ihnen bei Vorliegen der vollständigen Bewerbungs-unterlagen eine schriftliche Anmelde- Bestätigung und einen Zahlschein mit dem Lehrgangsbeitrag zu.

Nach Einlangen des Lehrgangsbeitrages am Konto der Competentia© Private Business School GmbH erhalten Sie Ihr elektronisches Login via E-Mail übermittelt und damit uneingeschränkten Zugang zu allen Lehrmaterialien und Prüfungssequenzen.

Quicklinks

Bildungskarenz – Alles was Sie wissen müssen

In der Bildungskarenz für höhere Aufgaben qualifizieren   Wie funktioniert Bildungskarenz? Die Bildungskarenz ermöglicht es ArbeitnehmerInnen, sich bei bestehendem Arbeitsverhältnis für Weiterbildung freistellen („karenzieren“) zu lassen. Diese Freistellung muss zwischen ArbeitgeberIn und ArbeitnehmerIn vereinbart werden. Einen Rechtsanspruch hat der/die ArbeitnehmerIn nicht. Was gilt nun als „Weiterbildung“? Als Weiterbildungen gelten Bildungsmaßnahmen (Kurse, Lehrgänge) mit beruflichem Bezug. Kurse aus dem…

Mehr Lesen