**die Krise als Chance nutzen** Unser Studienbetrieb ist uneingeschränkt aufrecht - NEHMEN SIE MIT UNS KONTAKT AUF **die Krise als Chance nutzen** Unser Studienbetrieb ist uneingeschränkt aufrecht - NEHMEN SIE MIT UNS KONTAKT AUF

Zertifizierte(r) ERP Key User

Universitätskurs in Fernlehre

Der Lehrgang „Zertifizierte(r) ERP Key UserIn“ ist ein Universitätskurs der Weiterbildung und vermittelt Kompetenzen in jenen Bereichen der Betriebswirtschaft, die für die Nutzung von ERP-Systemen notwendig sind . Der Universitätskurs wird als reiner Online-Lehrgang geführt. Das Abschluss-Zertifikat verleiht die Universität Graz. Der/die erfolgreiche StudentIn führt die Bezeichnung „Zertifizierter ERP Key User“ bzw. Zertifizierte ERP Key Userin“.

Fakten

Format

Online / berufsbegleitend

Dauer

2 Semester

ECTS

32 ECTS

Preis

2090 €
+ optionale Kosten für die Praxis

Sprache

Deutsch

Abschluss

Zertifizierte(r) ERP Key User

Lehrgangsprospekt anfordern

Curriculum

Kompetenzen

Der  Lehrgang „Zertifizierte/r ERP Key UserIn“ ist ein Universitätskurs der Weiterbildung. Der Universitätskurs wird als reiner Online-Lehrgang geführt; es ist keine persönliche Anwesenheit an der Universität Graz erforderlich. Das Abschluss-Zertifikat verleiht die Universität Graz – Österreichs zweitälteste Universität.  Der/die erfolgreiche StudentIn führt die Bezeichnung „Zertifizierter ERP Key User“ bzw. „Zertifizierte ERP Ke Userin“.

Ein „Enterprise Resource Planning System“ – besser bekannt als ERP-System - wird im Unternehmen zur effizienten Planung und Steuerung von Ressourcen (vom Kapital bis hin zu Materialien) eingesetzt. Unabhängig von Branche oder Betriebsgröße kann das ERP-System im Idealfall alle Unternehmensbereiche unterstützen – entscheidend für eine optimale Nutzung eines ERP-Systems ist aber, dass die in der Verantwortung stehenden Mitarbeiter bzw. Manager die betriebswirtschaftlichen Zusammenhänge erkennen können und fähig sind, diese unterschiedlichen Betriebsbereiche mit dem ERP-System zu verknüpfen.


Zielgruppen

Ziel des Universitätskurses ist es, den Studierenden Verständnis für ERP-Systeme und den Systemnutzen zu vermitteln. Sie generieren erweiterten Einblick und lernen die Zusammenhänge und Prozesse hinter dem System zu verstehen. Parallel dazu werden kompakt Kompetenzen in jenen Bereichen der Betriebswirtschaft vermittelt, die für die Nutzung von ERP-Systemen notwendig sind.

Der Lehrgang wendet sich also an Personen, die den Einsatz von ERP-Systemen im Unternehmen verantworten, selbst bedienen wollen oder bereits bedienen bzw. andere im Umgang damit schulen möchten.


Lehrplan

Der Universitätskurs  Zertifizierte(r)  ERP Key UserIn in Fernlehre beschäftigt sich mit nachstehenden Inhalten:

Abschnitt A - Rechnungswesen als Grundlage für die Nutzung von ERP-Systemen

O         Buchhaltung

O         Kostenrechnung

O         Controlling

 

Abschnitt B - IT für das Verständnis von ERP-Systemen 

O         Daten und Datenbanken

O         Grundlagen in Programmierung und Customizing

O         Schnittstellen und Datenaustausch

 

Abschnitt C - Organisation für die Nutzung von ERP-Systemen 

O         Projektmanagement

O         Prozessmanagement

O         Supply Chain Management

 

Abschnitt D – Verpflichtende (anwendungsorientierte) Praxis mit ERP-Systemen

 

Verpflichtende Praxis

Im Rahmen des Universitätskurses ERP Key-User ist eine anwendungsorientierte Praxis im Umfang von insgesamt 6 ECTS-Anrechnungspunkten vorgeschrieben. Die Praxis ist in Form einer externen facheinschlägigen Ausbildung zu absolvieren. Der erfolgreiche Abschluss der Ausbildung muss dabei mittels einer entsprechenden Zertifizierung nachgewiesen werden. Im Rahmen der anwendungs-orientierten Ausbildung sollten folgende Inhalte bzw. Kenntnisse erworben werden:

o Handling des ERP-Systems in allen Funktionsbereichen

o Auswertung von Daten nach spezifischen Kriterien

o Umsetzung von firmenspezifischen Anpassungen im ERP-System

o Berechtigungssysteme in ERP-Systemen

o Umsetzung der Kenntnisse im betrieblichen Alltag


Voraussetzungen

Die Zulassung zum Fernstudium erteilt die  Universität Graz – für die Zulassung sind KEINE spezifischen Voraussetzungen  (wie Matura oder Erst-Studium) erforderlich!


Prüfung

Die Prüfung für jede Lehrveranstaltung besteht aus einer Auswahl von lehrveranstaltungsbezogenen Aufgaben/Fragestellungen, welche im Wege des E-Learnings selbständig zu absolvieren sind. Die Aufgaben/Fragestellungen werden im Multiple-Choice-Modus und/oder im Modus der offenen Fragestellung von den Studierenden selbständig und für jede Lehrveranstaltung getrennt bearbeitet. Die Lehrveranstaltungsprüfungen können je nach persönlicher Zeiteinteilung der/des Studierenden absolviert werden.

Anrechnung

Vorstudienleistungen, welche bereits an anderen Universitäten oder akademischen Bildungseinrichtungen erbracht wurden, können gegebenenfalls auf die geforderte Studienleistung des Universitätslehrganges angerechnet werden. Zum Nachweis der erbrachten Studienleistung sind Zeugnisse direkt der Studienleitung vorzulegen.

TIPP:  Sie können kostenfrei eine Vorab-Prüfung zu Anrechnungsmöglichkeiten durchführen lassen. Nach Zusendung Ihrer Zeugnisse/Studiennachweise erhalten Sie einen Vorab-Bescheid zu möglichen Anrechnungen. Bitte nehmen Sie dazu direkt Kontakt mit unserem Studienberater auf.


Abschluss

Nach erfolgreicher Ablegung der Abschlussprüfungen ist dem Studierenden ein Abschlusszeugnis (Zertifikat ), ausgefertigt durch die Universität Graz, auszustellen.


Bildungskarenz

Der Universitätskurs ist als Weiterbildungsmaßnahme im Rahmen einer Bildungskarenz mit einer Dauer bis zu einem Jahr (maximal 12 Monate) geeignet!


Noch Fragen?

Infos anfordern