Maximilian Födinger, MAS, MBA, MPA

Maximilian Födinger

Kernkompetenzen

  • Fundierte Marketing (Innovationsprojekte & Investitionsgüter)  und Strategie
  • Über 21 Jahre Beratungserfahrung in 24 Ländern
  • Regierungsberatungen auf ministerieller Ebene für Innovationspolitik und Technologietransfer
  • Führung von Teams und Projekten mit Budgetverantwortung
  • Training und Moderationskompetenz
  • Profundes Wissen in theoretischer und angewandter Statistik, sowie statistischer Datenverarbeitungspro-grammen (SPSS) und empirischen Forschungsdesigns

Sprachkenntnisse

Sprache*SprechenSchreibenLesen/VerstehenAufenthalt im Sprachraum
Deutsch111
Englisch111USA
Russisch122CIS

* Muttersprache unterstreichen
** entsprechend dem deutschen Schulnotensystem: 1=sehrgut, verhandlungssicher; 2=gut; 3=befriedigend; 4=ausreichend, einfache Kommunikation, Grundkenntnisse; 5=keine Kenntnisse

Schul- & Berufsausbildung

9/09-6/11WWEDU, Hans Sachs Institut, Österreich, MPA
9/09-6/11WWEDU, Schumpeter Institut, Österreich, MBA
9/99-6/00Universität Linz / Universität von Northern Iowa, M.A. Internationales Marketing Management
8/96-11/97Universität Innsbruck, Österreich; Akad. gepr. Exportkaufmann
9/89-10/91Universität Linz, Österreich, Exportkaufmann

Publikationen / Konferenzen

M. Foedinger, Financial Stimulation models for Innovation policy, V Investment into innovation conference, Kharkof 9/2011, Conference proceeding

M. Foedinger, International Scientific Cooperation Strategies, Keynote speech during the international conference for Solid state physics in Partenit, Partenit 09/2011

M. Foedinger, Regional innovation models, International Conference for Food and Agriculture and Biotechnology, Ushgorod

M. Foedinger, The role of state support for innovation, Speech during Investment forum, Kyiv 02/2011

M. Foedinger / David Regeczi, EU Research Networks, Publication in English and Ukrainian 3/2011

M. Foedinger, The role of state support for innovation, Paper and Speech during Investment forum, IV Investment into innovation, Kharkof 9/2010, Conference proceedings

Projektmanagement-Erfahrung Ausland

ZeitraumLandAuftraggeberPositionProjekte/Aufgaben/Führungserfahrung
Aug 2009 – Dez 2011UkraineECORYSSchlüssel-Experte, Stv. TeamleiterProjektmanagement und Verantwortlicher Experte für die Innovations- und Technologietransferkomponente,  Beratung für das Ministerium für Bildung, Forschung, Jugend und Sport und die Agentur für Wissenschaft, Innovation und Information

 

November 2007 – Juli 2008SyrienPLANET S.A.Schlüssel Experte –TeamleiterEU gefördertes Projekt (2jahre) zur Entwick-lung von Trainingsprogrammen und Organi-sationsentwicklung für das Finanzministerium und Wirtschaftsministerium. Für 4 Monate Teamleiter mit Budgetverantwortung und Führung von 27 lokalen und Internationalen Experten. Zu den Aufgaben zählte die Erstellung von Ausbildungsplänen für Syrische Arbeitnehmer auf allen Ebenen nach der Durchführung einer umfassenden Analyse des Ausbildungsbedarf. Beratung für angeführte Ministerien auf ministerieller Ebene.

 

Nov. 2005 – Dez 2007KosovoWYGSchlüssel Experte für Marke-tingEntwicklung des Marketingkonzeptes für den gesamten Agrarsektor. Verantwortlich für 24 Experten und 5 Studien über Konsumverhalten und Markttrends.

 

Februar 2005 – Januar 2006UkraineInterprojectsSchlüssel ExperteVerantwortlicher Experte für die Trainings-komponente des Projektes. Technische Unterstützung in Marketing für innovative ukrainische Unternehmungen. Entwicklung von Wertschöpfungsketten als Vorstufe für Clusters.
März 2003 – Jan 2005UkraineBearing PointSchlüssel ExperteVerantwortlicher Experte für die Marketing-komponente des Projektes. Durchführung von landesweiten Beratungs- und Trainings-programmen

 

1995 bis DatoAlbanien,

Armenien,

Bulgarien,

Ägypten,

Georgien,

Kasachstan,

Litauen,

Polen,

Rußland,

Türkei,

Ukraine

WIFI (Wirtschafts förderungs institut der Wirtschafts-kammer Österreichs

-internationaler
Know how transfer

Verschieden Funktionen (Teamleiter, Senior Experte)Seit 1995 über 40 Einsätze in Osteuropa, Rußland dem Kaukasus und Zentralasien. Die Einsätze befaß-ten sich mit der Unterstützung von Kammern, Unter-stützung von Betrieben im Aufbau von Märkten durch moderne und innovative Managementmethoden wie:
- Kooperationsplattformen wie z.B Cluster
- Entwicklung vom grenzüberschreitenden Wert-schöpfungsketten
- Entwicklung von Ausbildungsprogrammen für KMU
- Organisationsentwicklung vom Kammern und Verbänden
- Machbarkeitstudien
- Innovation und Technologietransfer
- Direkte Beratungen in Marketing und Strategie